Rotes Hühnchen

Ich glaube ihr kennt alle dieses eine Hähnchengericht was eure Mutter euch früher immer und immer wieder zubereitet hat. Genau dieses Gericht stelle ich euch heute vor. Es ist eins meiner Lieblingsgerichte allerdings kommt meiner Meinung nach jedem auch das Lieblingsgericht irgendwann aus den "Ohren". Deshalb hoffe ich das mein Hühnchengericht euch vielleicht mal eine alternative zeigt.

IMG_0296.JPG

Ich kann mich noch dran erinnern das mein Bruder und ich uns immer um die Haut des Hähnchens gestritten haben da meine Mutter sie nicht isst. Aber was noch viel schlimmer war es gab immer zu wenig Soße und ihr müsst wissen ich liebe Soße über alles.  Ich würd sagen dann machen wir uns mal ans eingemachte. 

 

Einkaufsliste:

  • 1 Hähnchen (am besten Bio und regional)
  • Noilly Prat (falls nicht im Vorrat)
  • Sahne 150ml
  • stückige Tomaten, eine Dose 
  • Thymian (falls nicht im eigenen Kräutergarten)

Zutaten:

  • 1 küchenfertiges Hähnchen 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 3 Zweige Thymian + Küchengarn zum zusammenbinden 
  • 1/4 l Noilly Prat 
  • 500g stückige Tomaten 
  • 150ml Sahne (je nach belieben auch mehr, dann gibt es auch mehr Soße)
  • Pfeffer,Salz zum würzen 
  • 2-3 El Öl 
 

Zubereitung:

  1.  Das Hühnchen kalt abspülen und trocken tupfen. Hähnchen in ca. 8 oder 10 Teile zerlegen. Dafür mit einer Geflügelschere oder einem, großen, guten Messer die 2 Keulen und Flügel abtrennen. Die Keulen dann nochmals im Gelenk teilen. Das Hähnchen auf den Rücken drehen und Die Brust jeweils vom Hals bis zum Po parallel zum Brustbein herausschneiden. Die Brust kann wenn man möchte auch nochmal in zwei Teile geteilt werden.
  2. Backofen auf 200°C/Umluft vorheizen. Den Bräter auf den Herd stellen und mit den 2-3 El Öl erhitzen. In der Zwischenzeit die Hautseite des Hähnchens kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Das Hähnchen mit der Hautseite in den Bräter geben und anbraten. Während die Hautseite anbrät den nach oben zeigenden Teil  des Hähnchens ebenfalls würzen. (ich würze erst jetzt da dann beim drehen des Hähnchens kein Gewürz verloren geht) Das Hähnchen nach dem anbraten der Hautseite drehen und ebenfalls nochmal stark anbraten.
  3. Den Knoblauch schälen, hacken und mit dem zu einem Strauß gebunden  Thymian in den Bräter geben. Das Hähnchen mit Noilly Prat ablöschen und kurz aufkochen lassen und dann für 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen. Nach den 10 Minuten die stückigen Tomaten dazugeben und eine halbe Stunde im Ofen garen. 
  4.  Die Temperatur auf 225°C erhöhen, die Sahen dazugeben und in 10 Minuten zu Ende garen.

Das Gericht schmeckt super mit selbst gemachten Gnocchi. Es reichen aber auch ganz normale Nudeln oder Baguette, weil das Hühnchen im Mittelpunkt steht.

Bitte seht es mir nach wenn die Bilder acht nicht so der Hammer sind ich probiere noch aus.