Rote Bete Carpacchio mit geflämmten Ziegenkäse

Da Weihnachten schon bald vor der Tür steht, wird es aller höchste Zeit, sich mit dem Weihnachtsmenü zu beschäftigen. Ich werde euch mehrere Vorspeisen zeigen. Heute gibt es Rote Bete Carpaccio mit geflämmten Ziegenkäse.

Rote Bete gehört zu den Gemüsesorten die viele Leute verabscheuen, da die Rote Bete oft mit einem erdigen Geschmack vorverurteilt wird. So auch meine Mutter am Anfang, aber ich sag euch eins wenn man sie richtig zubereitet und das Produkt gut ist schmeckt Rote Bete jedem. Außerdem ist für mich Rote Bete ein total tolles und vielseitiges Produkt. Man kann sie in der Salzkruste garen, einlegen oder gekocht zu einem Salat verarbeiten wie man gerade lustig ist. Es gibt viele verschiedene Sorten, die zur Familie der  Roten Bete gehören dabei gleicht keine Bete der anderen. Bei der Roten Bete selbst sind die Farben von Knolle zu Knolle schon verschieden und jetzt stellt euch erstmal vor man mischt die Rote Bete mit Gelber Bete oder Ringel Bete was ein Farbspektrum.

Mittlerweile habe ich auch mal gemerkt, dass man an Weihnachten eher was machen sollte was gut vorzubereiten ist, damit man nicht ewig in der Küche steht. Vor zwei Jahren kam ich nämlich auf die schöne Idee asiatischen Feuertopf zu machen und ihr glaubt nicht was für ein Aufwand das war. Drei Tage vorher habe ich Wantans, Dimsums, Krabbenbällechen und noch viel mehr vorbereitet. Also versteht mich nicht falsch es hat super geschmeckt und war auch mal was anderes ,als immer nur irgendein Schmorgericht, es war allerdings viel zu aufwendig. Dadurch das ich 3 Tage vorher schon angefangen habe alles vorzubereiten war ich super unter Stress und meine Vorfreude für Weihnachten hielt sich in Grenzen. Also immer das Weihnachtsmenü so wählen das man super lecker ist und gleichzeitig noch viel Zeit für Freunde, Familie und ganz wichtig für sich selbst hat. Ich habe meine Lektion definitiv gelernt!!


Für 6 Personen

Einkaufsliste: 

  • 4-5 Rote Bete je nach Größe
  • 50g Walnüsse 
  • BrokoliSprossen
  • 6 kleine Ziegenkäse 

Zutaten:

  • 3 Tl Zucker 
  • 100ml Weißweinessig 
  • 1/2 Tl Salz 
  • 50g Walnüsse 
  • 1 Päckchen Brokolisprossen 
  • 6 Ziegenkäse 
  • 4-5 frische Rote Bete 
  • 1 El Zucker
  • wenig braunen Zucker zum karamellisieren
  • 2 Schalotten
  • 50-60ml gutes Olivenöl
  • 2 Tl scharfe Chilisauce
  • Salz und Pfeffer zum würzen 

Zubereitung:

  1.  Am Vortag die Rote Bete schälen und mit der Mandoline in dünne Scheiben schneiden. Essig mit den 3 Tl Zucker und dem halben Tl Salz vermischen, über die Rote Bete geben. Die Rote Bete mit der Marinade vermischen, ein vakumieren oder in ein luftdichtes Glas füllen und über Nacht ziehen lassen.
  2. Die Walnüsse klein hacken und in einer Pfanne ohne Öl anschwitzen. Nach kurzer Zeit einen El Zucker hinzugeben und die Walnüsse bei niedriger Temperatur karamellisieren lassen. Rote Bete, samt Saft in eine Schüssel umfüllen. Schalotten kleinschneiden, zu der Roten Bete geben, mit Olivenöl und Chilisauce verrühren. 10 min ziehen lassen. Nach Ablauf der Zeit Rote Bete mit Salz und Pfeffer würzen. 
  3. Die Rote Bete jeweils auf einem Teller auffächern. Die karamellisierten Walnüsse über das Carpacchio streuen, genau so mit den Sprossen verfahren. 
  4. Ziegenkäse aus der Verpackung holen, jeden einzelnen mit braunen Zucker bestreuen und abflämmen, das eine karamellisierte Zuckerschicht entsteht (wie bei einer Cremé Brulee). Den fertigen Ziegenkäse mittig auf das Carpacchio setzten, servieren und genießen.