Chicken Tikka Masala

Jeder zweite glaub das Gericht kommt aus Indien ich kann euch eines Besseren belehren, ursprünglich kommt Chicken Tikka Masala aus England. Es entstand nämlich in der Nachkriegszeit Großbritanniens. Durch die vielen Kolonien, bekam Großbritannien so viele Einflüsse,indisch, italienisch, arabisch und noch viele mehr. Nirgendwo in Europa gibt es so viele indische Restaurant und Imbissstände wie in London, da Indien einst britische Kolonie war.  Die kulinarischen Einflüsse zeigen sich bis heute und bereichern die Insel. So eben auch mit dem Gericht Chicken Tikka Masala, welches ein Kochgeflecht aus Indien und England ist.

 

Chicken Tikka Masala sind in Joghurt marinierte Hähnchenbrustfliets, welche dann gebraten und mit Soße zu Reis und Naanbrot serviert werden. In Indien selbst wird das Hähnchen in Tandoori Öfen gebacken. 

Wusstet ihr das 2001 der amtierende Außenminister Robin Cook das Gericht sogar in den Rang eines Nationalgerichts erhob. 

London ist eine Multikulti Stadt, hier findet man an jeder Ecke einen Straßenkoch, welcher köstliche Kleinigkeiten in Mitten von Menschen zubereitet. In New York gibt es das meiste Streetfood wenn man den East River nach Brooklyn überquert. In London hingegen findet man Streetfood überall, sogar in den neuen Geschäftsvierteln findet sich ein Platz der voll mit Ständen ist.

Klar hatte ich vorher auch schon indisch gekocht, aber einen so neuen Geschmack und eine solche Geschmacksexplosion hatte ich noch nie. Nachdem ich fertig war mit essen war ich gut gesättigt aber nicht voll gegessen und ich hatte soooo gute Laune.

Zutaten Chicken Tikka Masala:

  • Ingwer 
  • 3 Knoblauchzehen
  • 700g Hähnchenbrust 
  • 2 El gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 El Kurkumapulver
  • 2 El gemahlener Koriander  
  • 1 El Zitronensaft 
  • 500g Joghurt 
  • 175g Zwiebeln
  • 2 rote Chilis
  • Ghee zum anbraten
  • 1 1/2 El brauner Zucker 
  • 400g passierte Tomaten 
  • 200g Sahne 
  • Salz 
  • 1/2 Bund Petersilie 

Zubereitung: 

  1. Den Ingwer und 2 Knoblauchzehen, schälen und klein hacken. Die Hähnchenbrust von Sehnen und Haut entfernen, waschen, trockentupfen und in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. 
  2. Den Joghurt mit Ingwer, Knoblauch, 1 El Kreuzkümmel, 1 El Koriander, 1 El Kurkuma, Zitronensaft gut verrühren. Das Hähnchen hinzufügen ,alles gut vermengen und etwa 4 Stunden abgedeckt im Kühlschrank marinieren lassen.
  3. Zwiebeln und den restlichen Knoblauch grob würfeln. Die Chilis entkernen und Feinhacken. Zwiebeln mit Knoblauch in Ghee leicht andünsten. Zucker, Chili, den übrigen Koriander, Kurkuma und Kreuzkümmel untermischen und leicht anrösten. Die Tomaten und Sahne dazugeben. Mit Salz würzen und 5 min köcheln lassen. 
  4. Eine Pfanne mit Ghee erhitzen. Das Hähnchenfleisch aus der Marinade nehmen, kurz abtropfen lassen und in Etappen von alles Seiten goldbraun braten. 
  5. Die Soße erneut aufkochen, das Fleisch hinzugeben und etwa 2-3 Minuten köcheln lassen. Die Petersilie fein hacken und zum Schluss über das Chicken Tikka Masala geben.

Zutaten für das Naan Brot:

  • 75 ml Milch 
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Tl Trockenhefe 
  • 1/2 Tl Salz 
  • 300g Mehl
  • 1 El Öl
  • 75g Vollmilchjoghurt 
  • 1 Ei 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 50° vorheizen. Milch leicht erwärmen und mit Trockenhefe sowie Zucker verrühren. Anschließend 25 Minuten ruhen lassen. 
  2. Mehl mit Salz mischen. Hefemilch, Öl, Joghurt, Ei zugeben und in einer Küchenmaschine glatt rühren. Den Teig abdecken und für eine Stunde in den vorgeheizten Ofen ca. 1 Stunde gehen lassen, das Volumen sollte sich verdoppelt haben.
  3. Den Teig nach dem gehen auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal kräftig durchkneten, dadurch wird er elastischer. Zu 6 Kugeln formen und nochmal 15 Minuten ruhen lassen.
  4. Die Kugeln mit einem Nudelholz zu dünnen, ovalen Fladen ausrollen. Eine Gusseisenpfanne erhitzen (ohne Fett). Die Fladen darin bei starker Hitze nacheinander von jeder Seite 1-2 Minuten goldbraun braten. Wenn das Brot blasen wirft wenden und von der anderen Seite braten.

In Indien ist man ja bekanntlich mit der rechten Hand. Also vermischt man das Chicken Tikka Masala mit dem Reis, schöpft alles auf das Naan Brot und genießt den tollen ungewöhnlichen Geschmack. Also genießt es, ich hoffe es macht euch so eine Freude wie mir.