Gebeizter Lachs mit Kartoffelpuffer

Das letzte Mal, als ich dieses Gericht gekocht habe, war dank eines super tollen, aber auch super scharfen Messers direkt mal ein Stück Finger weg. Nicht, weil das Gericht und dessen Anfertigung sonderlich schwierig war, sonder weil ich zum Geburtstag von meinem Bruder und seiner Freundin neue Messer bekommen habe, die ich natürlich direkt ausprobieren wollte. Da mein 18. Geburtstag auf einen Donnerstag fiel, habe ich die Gäste erst für den Freitag eingeladen und habe abends nur für meine Familie gekocht: gebeizten Lachs mit Kartoffelpuffer. Auch hier habe ich wieder gemerkt: Es geht doch wirklich nichts über frischen, zarten, selbst gebeizten Lachs! Schon oft habe ich gehört:“ Das ist mir zu viel Arbeit und so kompliziert“. Sorry Leute, da muss ich euch widersprechen, denn an sich gibt es nichts Einfacheres! Man kann es super gut vorbereiten und dieses Beschweren und Drehen ist Quatsch. Der Fisch wird einfach sich selbst überlassen. Dann kommen wir mal zum Rezept.

 

Zutaten:

  • 1 Seite Bio- oder Wildlachsfilet (ca. 1,2 kg fangfrisch, geschuppt, entgrätet und auf der Haut)
  • 3 EL Gin ( am besten Hendricks wegen der Wachholder Note)
  • 40g Salz
  • 60g Zucker 
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Bund Dill
  • schwarzer Pfeffer 
  • 800g Kartoffeln vorwiegend festkochend 
  • Pfeffer, Salz und Muskat zum Würzen 
  • falls nötig etwas Stärke 

Zubereitung:

  1. Den Lachs kalt abspülen und trocken tupfen. Die Fleischseite mit Gin einreiben. Salz mit Zucker mischen. Zitrone fein abreiben. Abrieb mit Zucker und Salz vermischen und über der Lachsseite verteilen. 1/2 Bund Dill fein hacken und ebenfalls auf dem Lachs verteilen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 24 Stunden im Kühlschrank beizen. 
  2. Die Kartoffeln schälen und fein reiben, salzen und 5-10 Minuten ziehen lassen. Die Flüssigkeit aus der Kartoffelmasse drücken. Die Masse mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und ein wenig Zucker würzen. 
  3. Eine Pfanne mit Geeh/ Butterschmalz erhitzen. Die Kartoffelmasse zu runden Puffern formen und in der Pfanne von allen Seiten goldbraun braten. 
  4. In der Zwischenzeit die Beize vom Lachs abwaschen und trocken tupfen. Den restlichen Dill fein schneiden. Die Fleischseite erst Pfeffern, dann den Dill darauf verteilen und fein andrücken. 
  5. Zum servieren das Filet mit einem Lachsmesser schräg in sehr feine dünne Scheiben von der Haut schneiden. Mit den fertigen Kartoffelpuffern auf einem Teller anrichten und genießen.

Ihr könnt wenn ihr Lust und Zeit habt einen Kräuter Dip dazu servieren. Dafür einfach Schmand mit Quark mischen, die gewünschten Kräuter fein hacken und zum Quark geben. Alles mit Pfeffer und Salz würzen. Auch eine Senf-Honig-Soße passt super.