Buchvorstellung: Mexico from the Inside out

Momentan boomt die Mexikanische Küche und jeder ist verrückt nach Tacos, Enschiladas, Quesadillas, Tostadas, Salsas oder Mole. Kurz gesagt: Alles, was es in Mexico so Leckeres gibt, ist total angesagt. Daher habe ich heute ein Buch für euch, in dem es die besten mexikanischen Gerichte gibt. Auch wenn es in Deutschland bzw. bei mir im Umkreis nicht leicht ist, die richtigen Zutaten zu bekommen, probiere auch ich die mexikanische Küche immer häufiger aus! 

Also starten wir mit der heutigen Buchvorstellung:

Mexico from the Inside Out

-Enrique Olvera

There was Mexican food before Enrique Olvera, and Mexican food after Enrique Olvera

Der Verlag über sein Buch:

Enrique Olvera ist ein weltweit respektierter Koch und Pionier des zeitgenössischen authentischen mexikanischen Essens, welches heute einen wichtigen Part in der internationalen Küche spielt. Er wird durch eine ständige Erforschung der mexikanischen Zutaten und kulinarischen Geschichte angetrieben und er ist ein echter Visionär. In Mexico from the Inside Out,  Olvera teilt seine Leidenschaft für das Erbe, seine Restauranterfahrungen und was ihn dazu bewegt, neue Gerichte zu entwickeln. Sein Buch beinhaltet 65 Rezepte mit anspruchsvollen Gerichten aus seinem Restaurant Pujol sowie Rezepte, die er gerne isst und kocht. Mit hundert Fotografen - einen für jedes Rezept und für die lebendige Mexico Stadt - sein Buch ist eine Hommage an Tradition und kulinarischer Innovation. (Der Satz macht keinen Sinn vom Aufbau her. hast du den so abgeschrieben?)


 

Mein Eindruck

Wie schon bei dem Buch Ivan Orkan beschrieben liebe ich Bücher, die nicht nur Rezepte, sondern auch eine Lebens- oder Erfolgsgeschichte beinhalten. Deshalb bin ich auf das Buch Mexico from the Inside Out gestoßen. Bei vielen Rezepten erzählt der Autor zusätzlich eine kleine Geschichte und man erfährt, wie Olvera auf seine Gerichte kam. Ebenfalls wunderschön sind die Fotos - alleine bei deren Anblick läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen. Das Buch ist auf Englisch, aber trotzdem sehr gut zu lesen und zu verstehen. Wie bereits erwähnt sind einige Zutaten nicht leicht aufzutreiben und viele Gerichte sind sehr anspruchsvoll und zeitintensiv. Besonders faszinierend finde ich sein Gericht "Mother Mole". Es besteht aus nur zwei Molen. Ich finde es so beeindruckend, weil die Mole tief in Mexico verankert ist, jeder aber sein eigenes Rezept hat, sie immer anders schmeckt und so viel Leidenschaft und Zeit in diesen Gerichten steckt. Ich kann Jedem, der sich für die mexikanische Küche interessiert, dieses Buch ans Herz legen. Enrique Olivera ist eine große Inspiration und ein großartiger Koch, weshalb das Buch für mich umso mehr an Wert gewinnt.


Bei Amazone bestellen:

Mexico from the Inside Out