Tomatentarte mit Kräuteröl

Man findet auf den Märkten endlich wieder regionale Tomaten in jeder möglichen Form, Farbe und Größe. Natürlich sind es dennoch nicht die gleichen Tomaten, wie wir sie aus Spanien oder Italien kennen, aber es sind die einzig regionalen Tomaten, die man das ganze Jahr über bekommen kann. Sie sind endlich mal nicht mehlig sondern schön knackig, und wenn man in sie hineinbeißt, schmeckt es dann auch richtig lecker und frisch. Da meine Mama und ich regelmäßig auf dem Markt sind in einen Kaufrausch verfallen und Alles in den Korb wandert, was uns gerade anlacht, haben wir bei den Tomaten richtig zu geschlagen. Zuhause angekommen war dann die Frage: Was machen wir nun mit den ganzen Tomaten? Verarbeiten wir sie zu einer Gazpacho oder machen wir ganz unspektakulär einen Salat oder Caprese ? Die Antwort ist: Nein, dieses Mal nicht! Ich habe mir den Großteil der Tomaten geschnappt und eine Tomatentarte gebacken, und da wir zufälligerweise noch den ein oder anderen Bund Basilikum hatten, habe ich kurzerhand ein frisches Öl gezaubert, um der Tarte noch mehr Frische zu verleihen.

Zutaten für die Tarte:

  • Tarteteig von der Mangotarte (die Mandeln werden durch Parmesan ersetzt)
  • 600-700 g Tomaten in verschiedenen Farben, Sorten und Größen
  •  260 g Frischkäse
  • 50 g Creme Fraiche 
  • 1 Ei 
  • Pfeffer, Chilisalz von Saldoro

Zutaten für das Basilikumöl

  • 20g Rucola
  • 100-150 g Basilikum 
  • 250 ml Rapsöl

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180° vorheizen. Den Teig wie bei meinem Eintrag "Mangotarte" zubereiten. Denkt dran, die Mandeln durch Parmesan zu ersetzen. Den Teig ausrollen, in die Form legen und mit einer Gabel einstechen. Den Teig fürs Blindbacken vorbereiten und 15 Minuten in den Ofen schieben.
  2. In der zwischen Zeit Creme Fraiche, Frischkäse und Ei glatt rühren und mit Pfeffer und Chilisalz würzen. Die Tomaten in dünne Scheiben schneiden. Nach 15 Minuten den Teig aus dem Ofen holen, Backpapier und Linsen entfernen. Die Creme gleichmäßig auf dem Teig verteilen, mit den Tomaten genauso verfahren. Die Tarte wieder zurück in den Ofen geben und weitere 15 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit (ca. 2 Minuten) die Tomaten mit Puderzucker bestäuben und den Ofen auf Grillmodus umschalten. 
  3. Für das Öl Basilikum, Rucola und Öl zusammen in den Mixer geben und für 10 Minuten mixen. Die Kräuter sollten fast komplett in das Öl eingearbeitet sein. Das Öl aus dem Mixer durch ein feines Sieb in einen sterilen Behälter füllen.
  4. Die Tarte aus dem Ofen holen und in der Form abkühlen lassen. Die Tarte aus der Form holen und auf ein Teller stellen. Ein Stück Tarte jeweils mit etwas Basilikumöl anrichten und genießen.